25 Jahre diplomatische Beziehungen: Ein Buddy Bär zum Jubiläum

Jetzt steht er endlich vor der Botschaft – zwei Meter groß und bunt, ein fröhliches Symbol für 25 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Deutschland. Botschafter Michael Kindsgrab enthüllte den Bären am 13. April 2017 feierlich vor dem Sitz der Deutschen Botschaft in der Bakuer Innenstadt. Mit dabei waren Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur. Der Buddy Bär ist ein gemeinsames Projekt der Botschaft und der Q-Galerie.

Seine Entstehungsgeschichte zeigt nur eine der vielen Facetten, die die Beziehungen zwischen Deutschland und Aserbaidschan ausmachen. Bemalt hat den Bären Güllar Hashimova, Studentin der Akademie für Malerei. Sie setzte sich im Februar vergangenen Jahres mit ihrem Entwurf gegen 36 andere Studierende durch und überzeugte die siebenköpfige Auswahlkommission. Vier Monate hat die junge Künstlerin den zwei Meter großen und 50 Kilogramm schweren Bären bemalt.

Die „United Buddy Bears“ haben meist einen Bezug zu Deutschland, betonen aber auch die Besonderheiten des Gastlandes. Der neue Bär leuchtet in aserbaidschanischen und deutschen Farben und zeigt Sehenswürdigkeiten beider Länder. Wir sind sehr froh, Ihnen dieses Werk nun vor der Botschaft präsentieren zu können. Also, schauen Sie vorbei!